Sponsoren

d´r Lompa-Disch

Hohentengen, im August 2003
 
Vorläufige Richtlinien (1.Änderung vom 09.01.2010)
für den Fan- u. Sponsor-Club „Lompa-Disch" des SVH
Die Mitglieder verstehen sich selbst als Fan- und auch Sponsor – Club
des SVH.
Schwerpunkt ist die Fußballabteilung einschließlich der Jugend.
 
Es ist kein eingetragener Verein und auch keine eigene Sparte des SVH.
Der Lompa-Disch und seine Mitglieder ist ein Zusammenschluß
von fröhlichen Menschen, die sich zumindest zu den Heimspielen
im Sportheim des SVH treffen und nach dem Spiel
den Sieg unserer Mannschaft feiern.
Bei einem Unentschieden oder einem verlorenen Spiel
darf in „abgeschwächter Form" gefeiert werden.
Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben.
Jeder, der sich zu den Prinzipien eines ordentlichen und charakterlich
gefestigten Lumpen bekennt, kann Mitglied werden.
Die Mitgliederzahl ist auf 20 beschränkt.(Stand 12/2009 = 20 Mitglieder)
Über eine Aufnahme entscheiden die anwesenden Mitglieder mit einfacher Mehrheit.
Das Neumitglied ist verpflichtet bei der Aufnahme eine Runde Bier
den anwesenden Mitgliedern auszugeben.
Alle Mitglieder werden ersucht, freiwillig kleine Geldbeträge zu spenden.
Hierfür steht die „Lompa-Sau" zur Verfügung.
(Motto: wir lassen uns nicht lumpen - müssen wir auch mal was pumpen!)
Auch andere „Lompa" oder Nichtmitglieder dürfen freiwillig spenden.
Neu: Die jeweils bei Heimspielen vorhandenen Mitglieder
des Lompa-Disches können mit einfacher Mehrheit beschliessen
ob für ein gutes Spiel eine „Liesel" bezahlt werden soll.

Dies gilt auch für die Jugend und Damen.
Die Mitglieder des „Lompa-Disches" beschließen auch andere Sponsoraktivitäten auf Antrag einzelner Mitglieder
und nach mindestens 1 wöchiger Ankündigung durch den Vorstand.
Diese Richtlinien sind vorläufig und können durch die Mitglieder
ergänzt bzw. geändert werden. Über die endgültigen Richtlinien sowie eventuelle
Wahlen eines Vorstandes wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.
 

 
 
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern