Partnerschaft mit AS Charensat

Besuch in Charensat Frankreich zum 50-jährigen

 

Besuch des SV Hohentengen zur 50-jährigen partnerschaftlichen Freundschaft mit dem AS Charensat/Auvergne

Der SV Hohentengen und der AS Charensat haben seit dem Jahre 1966 eine Freundschaft, die wohl seines gleichen sucht.

So waren auf Einladung des AS und Partnerschaftsverein Charensat der SVH mit einer Jugend- und Aktivmannschaft über das verlängerte Wochenende zu Besuch in der Auvergne, nördlich von Clermont-Ferrand. Mit angereist waren u. a. Bürgermeister Rainer, Landtagsabgeordneter Burger, Ex Bürgermeister Ott und die Förderin Ilona Baur. Groß war die Freude, als die Gruppe nach 12-stündiger Fahrt im Zentrum eintraf und von  den dortigen Freunden erwartet und begrüßt wurden. Die Reisegruppe mit insgesamt 54 Personen wurde privat untergebracht. Der Festausschuß unter der Leitung von Georges Martel  hatte ein umfangreiches Programm vorbereitet. Am Samstag  war dann zuerst die Fahrt in die Departement Hauptstadt Clermont- Ferrand, wo man sich ein Bild von der Stadt und von den dortigen Vulkankegeln machen konnte.

Höhepunkt war schließlich abends das große Festbankett in dem herrlich geschmückten „Salle  des Fêtes“ (Festsaal).

Die Redner des Abends: Georges Martel, der die Gäste willkommen hieß, Bürgermeister Francois Blanchon, der sich erfreut zeigte über die Zahl der Gäste, Bürgermeister Peter Rainer, der sich für die Einladung ebenso bedankte wie  der 1. Vorsitzende Artur Kaiser, Landtagsabgeordnete Klaus Burger, der Grüße vom Landtag übermittelte und Hans Bleicher, der die langjährige Freundschaft hervorhob. Allgemein war aus den Reden zu hören, die Bedeutung einer solchen 50-jährigen Partnerschaft die mit dazu beigetragen hat, dass aus ehemaligen Feinden nun echte Freundschaften  bis hin zu Familienbanden mit Nachwuchs entstanden sind.

Es wurden alle möglichen Geschenke und Erinnerungsplaketten ausgetauscht, und eine Diashow auf Großbildleinwand ließ noch einmal die 50 Jahre Revue passieren.

Besondere Ehrungen erfuhren die beiden Ehrenvorsitzenden Jean Daffit und Hans Bleicher, deren 50-jähriger Werdegang skizziert wurde. Beiden wurde ein Bildnis eines einheimischen Künstler in überricht. Bis gegen Morgengrauen wurde schließlich diskutiert und gesungen, wobei das a votre sante immer wieder zu hören war.

Am  Sonntag wurde die hl. Messe besucht. Das Hochamt wurde zweisprachig zelebriert und danach ging es zum Friedhof, dort haben  Artur Kaiser und BM Rainer  am Grab des im Jahre 1994 verstorbenen Pioniers Albert Besse  ein Blumengebinde niedergelegt.  Hans Bleicher würdigte nochmals die Verdienste des Verstorbenen.

Nachmittags ging es sportlich zur Sache. Zunächst gewann die Jugendmannschaft des SVH mit 4:1 und danach die Aktiven gegen des AS Charensat mit 4:2. Vor den Spielen wurden Souvenirs ausgetauscht und die beiden Nationalhymnen gesungen, was den zahlreichen Zuschauern sichtlich unter die Haut ging. Der von den Familien Besse/ Strobel gestiftete Wanderpokal konnte danach von Spielführer Alex Müller in Empfang genommen werden.

Am Montag hieß es nun schon Abschied nehmen. Artur Kaiser bedankte sich für die gelungene   Organisation und für die Gastfreundschaft und lud des AS in zwei Jahren nach Hohentengen ein. Mit Au revoir und bon Voyage und einigen Tränen ging es in Richtung Heimat. Dort angekommen hatte Petrus bei Blitz und Donner die Schleusen geöffnet.

Fazit: Es war wieder einmal eine sehr gelungene Begegnung einer einmaligen Freundschaft, welche die Jugend, gerade auch zu Zeiten der derzeitigen Tagesereignisse auf der ganzen Welt, in beiden Gemeinden unbedingt aufrechterhalten sollten.

Extra Rubrik:

Ehrungen anläßlich des Treffen zum 50-jährigen Jubiläum AS Charensat-SV Hohentengen für besondere Verdienste bzw. langjährige Mitgliedschaft:

Ehrungen SV Hohentengen:

Artur Kaiser, Hans Bleicher, Klaus Schlegel, BM Peter Rainer, Landtagsabgeordneter Klaus Burger, Ilona Baur, Clayton Sigle, Udo Gebhart, Franz Ott, Hans Nassal, Timo Nassal, Otto Abrell, Emma Heitele, Alwin Geiger, Lorenz Stumpp.

AS Charensat:

 Jean Daffit, Paul Daffit, Gerard Peyrthon, Georges Martel, Marie-Laure Besse, Gilles Lenoble, BM Francois Blanchon, William Merle, Maurice Merle, Marc Mourlon, Régis Rique.

 

Bericht von: Hans Bleicher

IMG_0531 IMG_0536 IMG_0535 IMG_0534 IMG_0533 IMG_0532 IMG_0531 IMG_0528 IMG_0527 IMG_0525 IMG_0523 IMG_0520 IMG_0519 IMG_0507 IMG_0506 IMG_0505 IMG_0504 IMG_0501 IMG_0499 IMG_0498 IMG_0495
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern

Partnerschaft mit dem AS Charensat

Geknüpft wurden die Banden zwischen den beiden Gemeinden
im Jahre 1965 durch die damaligen Bürgermeister Otmar Strobel
und Albert Besse über den Rat der Gemeinden Europas.
Die beiden Sportvereine übernahmen die Initiative
und man traf sich 1966 erstmals in Hohentengen
und 1967 in Charensat/Frankreich.
Treibende Kräfte waren die 1. Vorsitzenden Hans Lutz
und Leon Bascobert, die eine Fortführung durch Hans Bleicher
und Jean Daffit, sowie Peter Hummler/Udo Gebhart
und Gilles Lenoble erfuhren.
Zunächst traf man sich nur unregelmäßig
und ab 1980  alle zwei Jahre turnusgemäß.
          
              
 
 
              
                                                          
           
                                                                                                   
Zwischenzeitlich sind auch die Senioren und die Jugendabteilung,
sowie die Damenmannschaft mit dem AS St. Priest
mit eingebunden.
Durch den Wechsel im Amt des Bürgermeisters
kam es erst 1991 zu einer kommunalen Partnerschaft
zwischen den Gemeinden. Die Sportvereine feierten damals  schon
das 25jährige Jubiläum, was durch einen
fixiertenFreundschaftsvertrag dokumentiert ist.
Die langjährige Freundschaft der beiden Sportvereine
hat im vergangenen Jahr bereits einen Höhepunkt erreicht,
denn auf Antrag des Partnerschaftsverein Charensat
wurde diese Verbindung
in das Staatsmuseum „ Memorial de Caen „ aufgenommen,
was nur wenige Verbindungen von sich behaupten können.
 
                                                                                                                             

„ Memorial de Caen „


In Frankreich hat landesweit ein Wettbewerb stattgefunden, in welchem sich Städte, Gemeinden
und Vereine beteiligen konnten, die schon über Jahrzehnte hinweg eine deutsch- französische Partnerschaft  betreiben.
Im Jahre 1965 fanden die ersten Kontakte zwischen dem damaligen BM Ottmar Strobel und Albert Besse i
n Hohentengen statt und der SV Hohentengen hat die Aufgabe der Kontakte im Jahre 1966 aufgenommen
und bis zum heutigen Tag besteht eine regelmäßige innige Verbindung zum AS Charensat und der Bevölkerung
in und um Charensat.
 
Es galt nun, diese Freundschaft und Partnerschaft zu dokumentieren und schließlich gelang  es Charensat,
in das Museum „
Memorial de Caen“  aufgenommen zu werden.
Ein wahrlich historische Augenblick für Charensat und Hohentengen,
denn es werden in diesem Museum nun endgültig Pokale und Festschriften u. a. auch aus Hohentengen aufbewahrt.
Die Kriterien waren: Die Dauer der Partnerschaft – die Eigentümlichkeit – jeweilige Größe und Lage der Gemeinden.
Eine kleine Delegation aus Hohentengen – angeführt von BM Ott und dem 1. Vorsitzenden Gebhart- 
war bei der Feier im neu renovierten Festsaal mit dabei.
Nach einem Aperitif begrüßte die Vorsitzende des dortigen Partnerschaftsverein Madame Besse 
die Gäste und ging in ihrer Ansprache auf die Bedeutung dieser einmaligen und historischen Berufung ein.
Sie war sichtlich stolz, dass Charensat  diese einmalige hohe Auszeichnung erhalten konnte
und dankte den Familien Strobel-Lutz – Bleicher (Hohentengen) und Besse – Bascobert – Daffit (Charensat)
für das stete bemühen um diese Partnerschaft.
Die Vorsitzenden der beiden Sportvereine Udo Gebhart und Gilles Lenoble gaben ihrer Freude Ausdruck,
dass gerade die beiden Sportvereine es waren, die über Jahre hinweg diese Partnerschaft
am Blühen gehalten haben und dass man im kommenden Jahr das große „
Jumelage“
der 40-jährigen Freundschaft in Hohentengen feiern darf.
 
BM Ott bedankte sich für die Einladung nach Charensat und gratulierte zu der einmaligen Auszeichnung.
Er ließ nochmals die Grauen des letzten Krieges und die seit 1966 bestehende Freundschaft 
zwischen Charensat und Hohentengen Revue passieren. BM Ott verwies auf die Bedeutung
einer solchen Freundschaft, appellierte aber auch, die seit dem Jahr 2000
erweiterte Partnerschaft in den Kanton hinein anzunehmen und mitzutragen.
Die nachfolgenden Redner :Conceiller General Michel Girard und der  Präsident der Vereinigung
der Kommunen Renee Poumerol, sowie BM Blanchon (Charensat) hoben die Bedeutung
der langjährigen Partnerschaft und der Berufung in das Museum hervor.erweiterte Partnerschaft
in den Kanton hinein anzunehmen und mitzutragen .
Gemeinsam mit Udo Gebhart überreichte er Madame Besse ein Erinnerungsgeschenk.
Grußbotschaften vom Minister für Kultur und dem Olympischen Komitee in Paris wurden
von Dolmetscherin Marlene Deuxchamp verlesen ,
was  die junge und erstmals agierende Dolmetscherin gut bewältigte.
807_Cmann_HTG.jpg 808_charensat88_sonne.jpg 809_charensat90_klein.jpg 810_charensat91wappen.jpg 811_chaASC.jpg 812_charenblumenbg.jpg 813_chottbg.jpg 814_gruppe_tisch.jpg 815_karte.jpg 816_stehend_gruppe.jpg 817_stadion_vorspiel.jpg
 

Chronik der Partnerschaft

Chronik einer deutsch- franz. Freundschaft zwischen Sportverein Hohentengen und AS Charensat

 
1963                        Ratifizierung der deutsch- franz. Freundschaft durch  Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer und
                                    Präsident Charles de Gaulles.
1965                        Erstes Treffen der BM Ottmar Strobel und BM Albert Besse in Strassburg.

1966                       Am 2./3. Juli: BM Besse war beim Feuerwehrfest in Hohentengen anwesend. Treffen mit 1. VS Hans Lutz wegen
                                   Partnerschaft.

1966                       Erstes Treffen der Vereine SV H- AS Charensat in Hohentengen 7:2 - Fr. 12. 8. bis Mo. 15. 8. 1966-

1967                       Delegation des SV Hohentengen im Frühjahr in Charensat.-Hans Lutz- Anton Krezdorn- Josef Schlegel-

1967                       Erste Fahrt des SV Hohentengen nach Charensat mit 2. Mannschaften 1:7von nun an turnusmäßige Treffs . Monat Juli
1971                       AS Charensat in Hohentengen 14:1.
1974                       SV Hohentengen in Charensat 4:4
1977                      AS Charensat in Hohentengen 7:1
1982                      in Charensat – SV H 1:6
1984                      in Hohentengen –AS Charensat. 8:1
1986                      Feier der 20. jährigen Freundschaft in Charensat Unterzeichnung des Freundschaftsvertrags zwischen den
                                  1. Vorsitzenden Hans Bleicher SVH. und Jean Daffit AS Charensat
1988                      40.-jähriges Vereinsjubiläum des SV H. (Siehe Festschrift) Teilnahme des AS Charensat.
1990                     Treffen in Charensat mit Bürgermeister Klein. Pflanzung eines Baumes.
1991                     25.- jährige Freundschaft mit dem AS Charensat. Ratifizierung der kommunalen Partnerschaft in Hohentengen mit großem
                                 Festakt in der Göge-Halle durch BM Klein und BM Besse. Pflanzen eines Freundschaftsbaumes im April in Charensat
                                 und im Sommer in Hohentengen mit Gedenktafel bei der Schule.
                          
1993                     Treffen in Charensat. Erstmals mit BM Ott.
1994                     Seniorenmannschaft (AH) des SV H. erstmals in eigener Regie in Charensat. - im Monat Mai -

1994                     Bürgermeister Albert Besse wird am 8. Sept. in Charensat zu Grabe getrragen. BM Ott für die Gemeinde Hohentengen
                                 und Hans Bleicher für den SV H  würdigen die Verdienste des Verstorbenen.
1995                     A S Charensat in Hohentengen- Wanderpokal durch die Fam. Strobel und Besse- Ballatier.
                                ( Bis dato insgesamt 11 offizielle Treffen)
1996                     in Charensat: 60 Jahre AS Charensat mit großer Fete. Gilles Lenoble löst Jean Daffit als 1. Vorsitzenden ab.
                                30.-jährige Partnerschaft zwischen den Sportvereinen. Tagung des Komitee's zur Erweiterung der kommunalen
                                 Partnerschaft in die Region St. Gervais unter Leitung von BM Ott und Präfekt Gouvan.
1997                    Peter Hummler löst Hans Bleicher als 1. VS ab.
1997                    Senioren AS Charensat in Hohentengen
1998                    50 Jahre SV Hohentengen. Großes Jubiläum mit dem AS Charensat als Gast.
                         
1999                    Senioren des SVH in Charensat.

2000                   3. 2. Gründung des Partnerschaftsvereins in Hohentengen. SV H. in Charensat mit 1. Ma. und C/B. Jugendmannschaft.
2001                   Anfangs Mai: Feier zur 10.-jährigen kommunalen und 35.-jährigen Freundschaft der Sportvereine in Charensat.
                               Erweiterung der kommunalen Partnerschaft in der Region St. Gervais.
                               Ende Mai Senioren des AS Charensat in Hohentengen.
2002                   AS Charensat in Hohentengen. Erstmals Jugendbegegnung vom 19.7. bis 27. Juli in Hohentengen bis 2. 8. 2002 in Charensat.
2003                   Senioren des SV H in Charensat.
                               Udo Gebhart löst Peter Hummler als 1. Vorsitzenden ab.
                               Am 11. 2. verstirbt Ehrenmitglied und Charensatfreund Anton Krezdorn.
2004                   Vom 22. Juli bis 26. Juli 2004 mit 1 Aktiven, 1 C- Jugend und 1 Damenmannschaft zu Besuch in Charensat- Insgesamt
                               63 Personen.
                               Am 30.11.04 verstirbt Ehrenmitglied und Charensatfreund Josef Schlegel.
2005                   5.Mai-8.Mai AH Charensat mit 31 Personen in Hohentengen
                              (Ehrung von 12  MG des SV H durch Madam Besse –Partnerschaft Charensat)
                              (Besuch des Kriegerdenkmals anl. 60 J Ende des Krieges)
                              Von Fr. 09.09. bis So. 11.09. Gruppe von 9 Personen in Charensat
                              anl. Festakt des Partnerschaftsverein Charensat hins. Berufung in das Museum Memorial

2006                 Do. 20. Juli bis Mo. 24. Juli Jubiläumsfeier zur 40-jährigen Freundschaft
                             zwischen dem SV Hohentengen und dem AS Charensat in Hohentengen
                             mit Namensgebung des Vorplatzes beim Sportheim und Enthüllung des Gedenksteines der Fam. Strobel – Besse
2008                 Besuch des SV H. von Freitag 18. 7. bis Mo. 21. 7. 08 mit 65 Personen. Davon waren 30 Jugendliche.
                             Spielausgang 1:7, Jugend: 1:5
2009                 Anl. HV des SVH löst Rainer Handte Udo Gebhart als 1. Vorsitzenden ab.
                            21.Mai bis 24. Mai Besuch der Senioren des AS Charensat in Hohentengen Mit 24 Personen. Spiel 10:5 Toren.
                            30.Mai Beerdigung von Jean Luec Blanchon, - Blumenbuget
2010                Besuch des AS Charensat in Hohentengen mit 58 Personen vom 23. 7. bis 26. 7. 2010
                            Freundschaftsspiele:
                            SVH Aktive - AS Charensat 10:4
                            SVH C-Jugend - Auswahl Kanton St. Gervais 8:1
2012                Besuch des SVH mit 54 Personen in Charensat von Freitag, 20. 7. bis Montag, 23. 7. 2012
                            Ergebnisse: Jugendauswahl St.Gervais- SVH 8:4, Aktive AS Charensat - SVH 2:7
2013                Anl. der Hauptversammlung löst Artur Kaiser Rainer Handte als 1. Vorsitzenden ab.
2014                war der AS Charensat vom 25. Juli bis 28. Juli mit 50 Personen in Hohentengen. Dabei war BM Francois Blanchon.
                            Ergebnisse: Damen SVH Auswahl – Charensat/St. Priest 6:4
                                                       Aktive: SVH - AS Charensat 12:1.
2015                Der SV Hohentengen erhält eine Einladung zum 50-jährigen Jubiläum von Charensat.
2016                Geplant: Anl. des 50-jährigen Freundschaftsjubiläums plant der SVH den Besuch beim AS Charensat Termin: 22.07. bis 25.07.

 
Gez. Hans Bleicher
Ehrenvorsitzender
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern