0 Punkte, 0 Tore, eine ernüchternde Derbybilanz

0 Punkte, 0 Tore, eine ernüchternde Derbybilanz

SF Hundersingen II - SV Hohentengen II 2:0 (1:0). - Tore: 1:0 Markus Hinderhofer (14.), 2:0 Silas Huber (86.). - Z.:50. – Das ging mal voll nach Hinten los. Die 2. Mannschaft konnte zu keiner Zeit paroli bieten. Nach der frühen Führung von Hundersingen hatte man noch vor der Pause den Ausgleich auf dem Fuß. Dieser wollte aber nicht fallen. In der 2. Hälfte drückten wir ohne richtig gefährlich zu werden. Kurz vor Schluss machte Hundersingen nach einem Konter den Deckel auf den Derbysieg.

 

SF Hundersingen - SV Hohentengen 3:0 (1:0). - Tore: 1:0 Dennis Heiß (26.), 2:0 Janik Störkle (72.), 3:0 Marcel Störkle (78.). - Z.:250. - Den Gästen gehörte die Anfangsphase, sie zeigten sich präsenter. Die frühe Führung verpasste Kai Remensperger, der mit seinem Schuss nur den Querbalken traf (17.). Dies war gleichzeitig der Wendepunkt der Partie. Der Aufsteiger war nun viel wacher, zweikampfstärker und aggressiver. Dennis Heiß sorgte für die Führung. Im zweiten Durchgang blieben die Sportfreunde aus Hundersingen am Drücker, Hohentengen hatte den Aufsteigern nicht mehr viel entgegenzusetzen. Im Endeffekt feierte Hundersingen einen hochverdienten Derbysieg. „ Der Aluminiumtreffer war der Wachmacher für uns. Ab diesem Zeitpunkt sind wir über 70 Minuten schneller am Ball, aggressiver und stets auf der Höhe. Aufgrund des Spielverlaufs ist auch die Höhe des Erfolgs absolut gerechtfertigt“, befand SFH-Abteilungsleiter Karl Störkle nach der Begegnung.

 

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern