Gerechte Punkteteilung im letzten Spiel vor der Winterpause

Gerechte Punkteteilung im letzten Spiel vor der Winterpause

SV Hohentengen - FV Bad Saulgau 3:3 (2:2). - Tore: 1:0 Fabian Beckert (5.), 2:0 Kai Remensperger (15.), 2:1 Felix Reuter (42.), 2:2 Eugen Gorst (45.), 2:3 Joshua Winkhart (70.), 3:3 Georg Birkler (75.). - Z.:200. - Der SV Hohentengen legte einen Start nach Maß hin. Bereits nach fünf Minuten erzielten die Göge-Kicker die Führung. Fabian Beckert erzielte mit einem Kopfball, nach Flanke von David Gebhart, aus kurzer Distanz das 1:0 (5.). Wenig später hatte der ehemalige Oberligaspieler sogar das 2:0 auf dem Fuß, verpasste allerdings die Chance (9.). Der SVH dominierte die Partie in der Anfangsphase weiter. Im Anschluss an einen ersten Offensivversuch der Gäste schalteten die Hausherren blitzschnell um, den Tempogegenstoß schloss Kai Remensperger zum 2:0 ab (42.). Mit dem Polster im Rücken schaltete Hohentengen einen Gang zurück. Im sicheren Glauben an eine frühe Vorentscheidung überließen sie dem Ex-Landesligisten immer mehr Räume. Das 2:1 durch Felix Reuter nach einem Freistoß war somit auch wenig überraschend. Doch damit nicht genug: Bereits drei Minuten später jubelte der FV Bad Saulgau abermals: Eugen Gorst glich zum 2:2 aus. Die abstiegsbedrohten Gäste nahmen diesen neu gewonnen Schwung mit in den zweiten Durchgang. Nach einigen verpassten Möglichkeiten traf Joshua Winkhart zum 2:3. Der SV Hohentengen wirkte in den zweiten 45 Minuten weniger lauffreudig. Erst in der Schlussphase kamen die Gastgeber wieder besser in die Partie. Mit Kampfgeist drängten sie auf den Ausgleich. Georg Birkler markierte schließlich den wichtigen 3:3-Schlusspunkt per Flugkopfball (75.). Die Zuschauer bekamen insgesamt eine attraktive Begegnung zu sehen. Letztendlich ist der Spielausgang leistungsgerecht.

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern